Ziele des Ordens - Lazarus Orden - Großballei Österreich

Logo
Direkt zum Seiteninhalt

Ziele des Ordens

Der Lazarus Orden

Der Lazarus Orden, gegründet während der Kreuzzüge, hat sich das Ziel gesetzt, das Christentum zu verteidigen. Deshalb erwartet er von seinen Mitgliedern, dass sie die christlichen Lehren des Schutzes und der Unterstützung der Schwachen, Armen, Alten, Behinderten und Kranken leben. Heute ist der Orden eine internationale, ökumenische, unabhängige und weltweit agierende Nichtregierungsorganisation, die traditionell als christlicher Ritterorden organisiert ist.

Im Vordergrund aller Bemühungen steht das Hospitalische, die Caritas: Der Orden widmet sich besonders der Bekämpfung der Lepra - immer eingedenk seines Ursprungs im Heiligen Land in den ersten Jahrhunderten nach dem Leben Christi - und der Unterstützung des christlichen Glaubens. Durch seine Aktivitäten im karitativen, philanthropischen, gesundheitlichen und erzieherischen Bereich trägt der Orden zur Verwirklichung der Ziele und Grundsätze der Charta der Vereinten Nationen und der Satzung des Europarates bei. Das Militärische im Namen bezieht sich heutzutage nur noch auf die Führungsstrukturen.

Die feierliche Aufnahmezeremonie (Investitur) und das Tragen des Mantels mit dem grünen achtspitzigen Kreuz sind mehr als nur die rituelle Pflege einer alten Tradition; sie sind Symbole der Brüderlichkeit und der Hingabe an das Christentum. Alle Mitglieder des Ordens müssen praktizierende Christenin gutem Ansehen innerhalb ihrer jeweiligen Konfession sein. Sie verpflichten sich, mit ihrem Leben und ihrer Ehre die Prinzipien des Christentums hochzuhalten. Und sie sollen vor allen Menschen in ihrer Entschlossenheit vereint sein, nach der Lehre Christi zu leben und zu sterben. Das Streben nach Einheit zeigt sich in der Achtung der anderen im Orden vertretenen christlichen Konfessionen und im gemeinsamen Gebet für wahre Einheit.

Alle Mitglieder bilden eine geistliche Familie und Bruderschaft, die einander jederzeit, besonders aber in Zeiten der Not, beistehen und helfen. Jedes Mitglied verpflichtet sich bei der Aufnahme in den Orden feierlich vor Gott und der versammelten Gemeinde, diesen Verhaltenskodex zu leben und zu verteidigen.


Zurück zum Seiteninhalt